Prüfstände

Drehzahlsensorpr├╝fstand

Die Astro- und Feinwerktechnik entwickelte einen innovativen Drehzahlsensorprüfstand. Dieser ermöglicht eine völlig neue Kombination von Messaufgaben. Somit können Sensorräder entsprechend ihrer unterschiedlichsten Einsatzkriterien geprüft werden. Die Software ist modular aufgebaut. Individuelle Anpassungen an die spezifischen Kundenbedürfnisse können zu jeder Zeit realisiert werden

Mit diesem Drehzahlprüfstand werden Untersuchungen mit Drehzahlsensoren durchgeführt. Dabei sollen die Sensorfunktionen unter verschiedenen thermischen und mechanischen Bedingungen geprüft werden.

  Drehzahlprüfstand Gesamtansicht
     
Sensor und Geberrad  

Ein typischer Versuchsaufbau besteht aus einem Geberrad und einem Sensor bzw. einer Sensorbaugruppe. Das Geberrad wird durch einen Motor angetrieben. Der Sensor bzw. die Sensorbaugruppe misst die Drehzahl des Geberrades. Die Sensorsignale werden erfasst, analysiert und ausgewertet.

Der Prüfstand ist modular aufgebaut. Er besteht aus Gestell, Antrieb, Klimakammer, Positionierungseinheit und Steuerung.

Die Antriebseinheit steht fest und ist direkt mit dem Gestell verbunden. Der Klimaraum der Klimakammer ist über der Antriebseinheit positioniert und stellt den Messraum dar. Über die elektrische Temperiereinheit werden unterschiedliche Umgebungstemperaturen erzeugt. Der Antrieb der Positionierungseinheit befindet sich außerhalb der Klimakammer. Die Ansteuerung aller Parameter kann automatisch und programmierbar sowie manuell erfolgen.

 
 

Zusätzliche Informationen zum Download finden Sie:

in unserem Informationsdatenblatt

 

     

Datenblatt Drehzahlprüfstand

>> Download <<

 
             
Zur Verbesserung unserer Webseite nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der DatenschutzerklärungOK